musica-la-vita francoise hardy fotogalerie impressum
francoise hardy - Bravo 1; alter Plattenspieler und schwarz-weiss Bild von Francoise

See more ... / mehr ... / plus ...BRAVO
[ 1 ] - [ 2 ] - [ 3 ] - [ 4 ] - [ 5 ]

Das deutsche Jugendmagazin "Bravo" gibt es seit 2. September 1956 und erscheint wöchentlich.

Bravos - Francoise Profilbild
Francoise Augen

Bravo 10/1966: "Das traurige Mädchen aus Paris". In einem Interview bekennt sie, dass sie - trotz ihrer Liebe zu Jean-Marie Périer - immer traurig ist, weil sie nicht an die Dauerhaftigkeit der Liebe glaubt. Ausweg: Ein Kind. Erst dann kann aus einem traurigen Mädchen eine glückliche Frau werden. - So waren sie halt, die Wilden (freien, revolutionären) Sechziger!  


Bravo 10/1966: "The sad girl from Paris". In an interview she admits that - despite her love for Jean-Marie Périer - she is always sad, because she does not believe in everlasting love. A way out: A child - this is the only possibility for a sad girl to become a happy woman. - Oh well, that's how they were, the wild (free/revolutionary) sixties.

Otto-Siegerin FrancoiseDie am 26. August 1956 im Münchener Kindler & Schiermeyer-Verlag erschienene Erstausgabe „Bravo – Zeitschrift für Film und Fernsehen“ kostete 50 Pfennig. Die Startauflage lag bei 30.000 Exemplaren (laut Pressesprecherin der Bravo). Das Heft 13/57 erschien am 31. März 1957 mit dem neuen Untertitel „Die Zeitschrift mit dem jungen Herzen“ und dem Zusatz „Film, Fernsehen, Schlager“, der aber bald verschwand. Ab Heft 34/57 (13. August 1957, 200.000 Exemplare) gab es keine Untertitel mehr. Bis Mitte 1959 erhöht sich die Anzahl der Exemplare auf 523.000 Stück.

Seit 1968 erscheint sie jede Woche bei der Bauer Media Group, die ihren Hauptsitz in Hamburg hat; Redaktionssitz ist aber in München. 1979 erreichte das Magazin eine Druckauflage von 1.830.700 Exemplaren. Noch 1996 wurden pro Ausgabe etwa 1,4 Millionen Hefte verkauft. Danach sank die Auflage auf heute durchschnittlich 307.659 verkaufte Exemplare pro Ausgabe (Stand 2. Quartal 2012).



Bravo is a German weekly magazin for young people with stars and music charts, fashion trends, love and infos about sex; all of us who were a kid or a youngster during the last 50 years used to read it for a while. You can still buy it today, but nowadays you will rather find younger stars than Françoise Hardy.

Bravo appeared on the 26th of August 1956 for the first time and it had the subtitle "magazin for film and tv". The first edition was 30 000 copies. By mid-1959 the number of copies increased to 523 000. - Since 1968 Bravo is published by Bauer Media Group, the domicile of the company is in Hamburg; but the editorial office is located in Munich. In 1979 there were 1 830 700 printed copies; in 1996 the number decreased to 1.4 million copies. Then the edition got gradually less; today there are about 307 659 copies sold.