Edle Kaffeesorten

Die Welt der Küche hält viele Überraschungen bereit. Kulinarische Gerichte verzaubern den Gaumen und machen das Leben zu einem Genuss. Der Vielfalt sind dabei keine Grenzen gesetzt. Doch wer an kulinarische Genüsse denkt, denkt auch an die notwendigen Accessoires. Damit sind jedoch weder Essbesteck noch Geschirr gemeint, sondern jene Produkte, die mit Genuss konsumiert werden sollten. Dazu gehört natürlich auch das wohl beliebteste Getränk der Deutschen – der Kaffee.

Der Kaffee

Kaum ein Getränk genießt eine derartige Popularität wie der Kaffee. Er gehört zum Alltag, dient jedoch auch als Genussmittel. Die bekanntesten Kaffeesorten sind dabei der Coffea Arabica und der Coffea Canephore. Beide sind besser unter den Namen Arabica und Robusta bekannt. Die Arabicabohne ist am meisten verbreitet. Sie hat ihren Ursprung im Hochland von Äthiopien und zeichnet sich durch ihren edlen und feinen Geschmack aus. Die Robustabohne weist im Gegensatz zur Arabica einen bitteren Geschmack auf, ist aber zugleich auch kräftiger. Auch die Pflanze ist im Gegensatz zur Arabica wesentlich widerstandsfähiger.

Edle Kaffeesorten

Das Kaffeeanbaugebiet Blue Mountain auf Jamaika ist eines der kleinsten Anbaugebiete der Welt. Der Kaffee, der dort gedeiht, zeichnet sich jedoch durch sein ausgeprägtes Aroma aus. Die Bohnen werden ausschließlich handverlesen. Deshalb gehört diese Kaffeesorte auch zu den teuersten der Welt.

Ein zweiter Vertreter edler Kaffeesorten ist der sogenannte Kona-Kaffee. Er gedeiht an drei Anbaugebieten, die sich auf den Hängen von Vulkanen auf der Insel Hawaii befinden. Dieser Kaffee besticht durch sein einzigartiges Aroma. Der Kaffee schmeckt nussig-schokoladig und hat dazu noch ein Zimtaroma.

Zu den edelsten und zugleich auch teuersten Kaffeesorten zählt der Kopi Luwak. Die Bohnen werden nicht vom Kaffeestrauch geerntet, sondern sind Exkremente der indonesischen Schleichkatze. Diese ernährt sich vorwiegend von reifen Kaffeekirschen. Die Hülle wird von der Katze verdaut und der Kern, also die Bohne, wird ausgeschieden. Bauern sammeln diese Bohnen ein und rösten sie.